Expertennetzwerk

Zu den Partnern von Science4Life gehören Organisationen des Öffentlichen Rechts, international agierende Konzerne, Klein- und Mittelständische Unternehmen, Banken, Venture Capital Gesellschaften, Beratungs- und andere Dienstleistungsunternehmen, Rechtsanwaltskanzleien, Wirtschaftsprüfungsgesellschaften, Universitäten, Hochschulen, Forschungsinstitutionen, Verbände sowie ehemalige Teilnehmer des Science4Life Venture Cup. Alle Unternehmen und Institutionen unterstützen Science4Life ehrenamtlich.

Werden auch Sie Teil dieses einzigartigen branchenspezifischen Netzwerks!

Die 2017 in München gegründete inveox GmbH entwickelt Systeme zur Digitalisierung und Automatisierung des Probeneingangs in der Histopathologie sowie zur Vernetzung von Pathologielaboren und behandelnden Ärzten. Ziel ist es, die Sicherheit und Zuverlässigkeit von Krebsdiagnosen zu erhöhen, gleichzeitig die Effizienz und Rentabilität der Labore zu steigern sowie das Potenzial für eine auf Big Data und künstliche Intelligenz basierte personalisierte Diagnostik zu erschließen.

inveox gewann seit Gründung zahlreiche Auszeichnungen und wurde Teilnehmer mehrerer Innovations-Förderprogramme von namhaften Unternehmen, etwa „Digital Health“ (Roche Diagnostics/Plug&Play) und „Texas Medical Center Accelerator“ in Houston (USA). Das junge Unternehmen schaffte es auf die Forbes-Liste der „Vielversprechendsten Start-ups“ und zählt zu den Finalisten des Deutschen Innovationspreises. Seit 2019 ist inveox Mitglied des World Economic Forum.

Auf die COVID-19-Pandemie reagierte inveox im Jahr 2020 mit der Eröffnung eines zweiten Geschäftszweigs und versorgt damit zusätzlich zum Kerngeschäft Gesundheitseinrichtungen weltweit mit medizinischen Verbrauchsgütern. Mit Niederlassungen in Krakau (Polen) und Houston (Texas, USA) zählt das Start-up inzwischen über 100 Teammitglieder.


Kategorien
KMU


Internetadresse
https://www.inveox.com

noch

Tage bis zum Einsendeschluss der

Businessplanphase