26. Januar 2006

Branchen-Tipps und Trends aus sieben Jahren Businessplan-Wettbwerb

Frankfurt-Höchst, den 26. Januar 2006. Wenn Sie sich dafür interessieren, was ganz aktuell in den Branchen Life Sciences und Chemie passiert, wenn Sie interessante Unternehmensideen kennen lernen wollen oder den Gedanken spannend finden, vielleicht einmal ein eigenes Unternehmen zu gründen, dann sollten Sie sich diesen Termin auf gar keinen Fall entgehen lassen:
Am 27. April 2006 präsentiert Science4Life zum ersten Mal erfolgreiche Teilnehmer des größten, branchenspezifischen und bundesweiten Businessplan-Wettbewerbs auf der Science4Life-Messe. Alle ehemaligen Teilnehmer aus über sieben Wettbewerbsjahren sind eingeladen, ihre Unternehmen ab 13:00 Uhr in der Jahrhunderthalle in Höchst einer breiten Öffentlichkeit vorzustellen. Auch ein Unternehmen aus Innsbruck, der Gewinner von 2003, wird dabei sein. Ein Highlight der Veranstaltung ist eine Podiumsdiskussion, die um 18:30 Uhr auf der Messe von so hochrangigen Vertretern der Biotech-Branche wie Dr. Peter Heinrich (MediGene AG), RA Peter Homberg (Jones Day), Dr. Michael Brandkamp (High-Tech Gründerfonds Management GmbH) und Dr. Ralf Pasternack (N-Zyme Biotech GmbH) geführt wird. Unterstützt wird die Veranstaltung von Fisher Scientific GmbH, Future Capital AG, Hessische Landesregierung, Infraserv GmbH & Co. Höchst KG, Jones Day, Qiagen GmbH und sanofi-aventis.
Der Eintritt ist frei, lediglich um Anmeldung wird gebeten. Nähere Informationen wie auch den aktuellen Messe-Newsletter erhalten Sie bei Science4Life im Internet unter https://www.science4life.de/messe oder direkt bei Science4Life unter Telefon: 0700 – 00 77 44 77. Schließlich sind alle Interessenten aufgerufen noch in die aktuelle Runde des Businessplan-Wettbewerbs einzusteigen. Bis zum 5. Mai 2006 können komplett ausgearbeitete Businesspläne bei Science4Life eingereicht werden.