Wettbewerbsrunde

Gewinner der Businessplanphase

Venture Cup

Platzierung
Name
Beschreibung
1. Platz
PURinvent Limited

Das Team PURinvent wird einen neu entwickelten und patentgeschützten elastischen Polyurethan-Kunststoff mit einem außergewöhnlich hohen Wassergehalt für verschiedene technische Anwendungen auf den Markt bringen. Der Markteintritt erfolgt im Bereich der Reifenfüllmassen. Diese werden in stark pannengefährdete Baumaschinenreifen verfüllt und verlängern auf diese Weise das Reifenleben um ein Vielfaches.
Der durch den hohen Wasseranteil bedingte natürliche Flammschutz lässt den Einsatz dieses neuen Kunststoffs zudem in brandgefährdeten Zonen zu.
Im Vergleich zu herkömmlichen Vergleichsprodukten wird mit dem neuen PUR-Elastomer ein signifikanter Preisvorteil und zudem eine hohe Umweltverträglichkeit erzielt.

Teammitglieder
Renate Marquardt Dr. rer. nat. Frauke Petry Sven Petry
Kontaktperson
Dr. Frauke Petry Göttingen / Niedersachsen E-Mail:
2. Platz
AMSilk

Spinnenseide ist ein Naturmaterial, das über Jahrmillionen hinweg verbessert und optimiert wurde. AMSilk kann das Naturprodukt Spinnenseide biotechnologisch herstellen und ermöglicht somit die Nutzung in Industrie und Technik.
Das Biomaterial hebt sich, durch die Kombination vieler ausgeprägter Leistungsvorteile in einem einzigen Material, von existierenden Rohstoffen ab:

 

    • hohe Reißfestigkeit und Dehnbarkeit der Fasern

 

    • hohe Wasseraufnahmefähigkeit (reversibel)

 

    • hypoallergen

 

  • umweltverträglich und biologisch abbaubar

Anwender profitieren durch die maßgeschneiderte Spinnenseidenentwicklung: Zuvor nicht realisierbare Produkteigenschaften werden erreicht.

Teammitglieder
Petra Nicklaus Dr. Lin Marc Römer Dr. Thomas Scheibel Kristina Spieß
Kontaktperson
Petra Nicklaus München / Bayern E-Mail:
3. Platz
Galantos Pharma GmbH

Galantos Pharma entwickelt Arzneimittel gegen die Alzheimer’sche Demenz. Dabei wird vom Naturheilmittel Galantamin ausgegangen und dieses bezüglich besserer Aufnahme ins Gehirn optimiert. Eine Gruppe der Kandidaten sind „Pro-Galantamine“: Angehängte Gruppen führen zu erheblich verbesserter Aufnahme in das Gehirn, wonach diese wieder abgespalten werden und das ursprüngliche Galantamin frei geben. Durch diesen Trick können Pro-Galantamine bereits bei vergleichsweise niedriger Dosierung eine höhere therapeutische Wirkung bei deutlich weniger Nebeneffekten erzielen. Ein solches „Galantamin der 2. Generation“ sollte sich gegen die Konkurrenz des unveränderten Naturstoffes rasch durchsetzen und dessen Markt von ca. 600 Mio US $ pro Jahr übernehmen oder übertreffen können.

Teammitglieder
Prof. Dr. Alfred Maelicke Prof. Dr. Ulrich Jordis Maximilian Boldt ass. jur.
Kontaktperson
Prof. Dr. Alfred Maelicke Mainz / Rheinland Pfalz E-Mail:
4. Platz
Provecs GmbH & Co. KG

Provecs arbeitet im Bereich Pharma/Biotechnologie und entwickelt neuartige Immuntherapeutika für die Krebsbehandlung. Die präklinische und klinische Entwicklung, Zulassung und Vermarktung innovativer Therapeutika stehen im Mittelpunkt des Geschäftsmodells.
Gegründet am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf bereitet Provecs das erste Produkt „Immunalon“ auf den klinischen Einsatz vor. Immunalon mobilisiert die körpereigene Immunabwehr zur Zerstörung von Tumorzellen. In Ratten führte „Immunalon“ zur vollständigen Abstoßung von künstlich erzeugten Lebertumoren und deren Metastasen. Die Technologie eröffnet neue Chancen in weiten Bereichen bislang unheilbarer Krebserkrankungen. Daraus ergeben sich ein hohes Marktpotenzial und viel versprechende Wachstumschancen für das Unternehmen.

Teammitglieder
Dr. Hansjörg Forster Dr. Frank Schnieders
Kontaktperson
Dr. Hans-Jörg Forster Hamburg E-Mail:
5. Platz
Lagotec GmbH i. Gr.
Teammitglieder
Daniel Goll Lars Teichmann
Kontaktperson
Daniel Goll Breitscheidstraße 2 / Haus 4 39114 Magdeburg Tel: +49 (0)391 886 4289
6. - 10. Platz
Geohumus International GmbH & Co. KG

Water is our element – water saving our business
Geohumus ist ein völlig neuartiger Bodenzusatzstoff mit einzigartigen Eigenschaften. Das wasserspeichernde Hochleistungs-Granulat geohumus kann bis zum 30fachen seines Eigengewichts an Wasser speichern und wirkt zugleich als Nährstofflieferant für ein vitales Pflanzenwachstum.
geohumus beruht zum einem auf Polyacrylaten, die aus den Superabsorbern bekannt sind und zum anderen aus ultrafeinem Lavagesteinsmehl.
Selbst in geringen Konzentrationen (0,5 – 1 %) führt geohumus zu einer Erhöhung der Wasserspeicherfähigkeit des Bodens und kann somit im Agrarbereich in den ariden Ländern die Wassereffizienz um ein Vielfaches steigern. Wasser gehört zu den wichtigsten und kostbarsten Ressourcen dieser Erde.
Einsatzmöglichkeiten: Desertifikationsbekämpfung, Landwirtschaft, Erwerbsgartenbau, Baumschulen, Wiederaufforstung, Golf- und Sportplätze, Garten- und Landschaftsbau.

Teammitglieder
Dr. Wulf Bentlage Dr. Reinmar Peppmöller Oliver Gentzsch Oliver Zindel Jürgen Kunstmann Claudia Freitag Christine Kuhn Karla Kaminski Paul Momberger Yvonne Thiel
Kontaktperson
Dr. Wulf Bentlage Frankfurt / Hessen E-Mail:
6. - 10. Platz
m2p-labs GmbH

m2p-labs bietet ein neuartiges Gerät zum Hochdurchsatzscreening von Zellkulturen für die Bioprozessentwicklung an. Die modulare Plattformtechnologie der m2p-labs GmbH ermöglicht die Beseitigung des aktuell bestehenden Flaschenhalses bei der Wert- und Wirkstoffentwicklung. Dieses ermöglicht dem Kunden eine Vervielfältigung von Versuchskapazitäten bei geringem Platz- und Personalbedarf mit der Option zur vollständigen Automatisierung seiner Prozesse. Es erhöht die Geschwindigkeit zum Auffinden des idealen Zellmaterials für die biotechnologische Produktion bestimmter Materialien.

Teammitglieder
Mirko Hofmann Frank Kensy Carsten Müller
Kontaktperson
Mirko Hofmann Aachen E-Mail:
6. - 10. Platz
Neurotune AG

Neurotune erforscht und entwickelt Substanzen zur Behandlung von Störungen des peripheren und zentralen Nervensystems. Primär sollen Substanzen gegen die altersbedingte Muskelatrophie (Sarcopenia) gefunden und entwickelt werden. Die Grundlage der Geschäftsidee ist die Entdeckung des neuartige Drug-Targets, des Enzyms Neurotrypsin, auf das die Firma ein erteiltes Patent besitzt. Die Firma hat einen Screening-Test auf dieses Target entwickelt mit dem bereits die ersten Inhibitoren gefunden wurden. Aufbauend auf der Modulation dieses Enzyms werden in-vitro- und in-vivo-Assays und auch die Suche nach neuen Wirkstoffen durchgeführt.
Ein Tiermodell für Muskelatrophie wurde von Neurotune etabliert. Die Indikation hat großen medizinischen Bedarf.
Zukünfitige Indikationsgebiete liegen im Bereich der Rehabilitationstherapie nach Schlaganfall und traumatischen Hirnverletzungen oder der Schizophrenie.

Teammitglieder
Dr. Andreas J. Schulze, Chief Executive Officer Dr. Jan Willem Vrijbloed, Director of Preclinical and Clinical Development Dr. Hans Allgeier, Head of Chemistry Michael Kregar, Chief Financial Officer
Kontaktperson
Dr. Andreas J. Schulze Schlieren / Schweiz E-Mail:
6. - 10. Platz
siRion GmbH

siRion hat das zellbasierte Assaykit „Quickstep“ entwickelt, mit dem die Beteiligung einzelner Gene oder Gruppen von Genen an der Entstehung von Krankheiten untersucht werden kann. „Quickstep“ sind lager- und transportfähige Zellen mit jeweils einem ausgeschalteten Gen. siRion verwendet dafür Adenoviren, die über RNA Interferenz (RNAi) wirken und sehr viel effizienter als bisherige RNAi Produkte die Bildung jeweils eines Genproduktes unterdrücken. Die Versuchsergebnisse werden dadurch zuverlässiger und aussagekräftiger. Da Quickstep bereits fertig für den Versuch ist, entfallen Zellkulturarbeit und RNAi-Vorversuche für unsere Kunden. „Quickstep“ ist im wachsenden RNAi Markt ein völlig neues Produkt, dass diese Technologie für einen weiten Kundenkreis erschließen wird.

Teammitglieder
Dr. Lars Behrend Dr. Christian Thirion
Kontaktperson
Dr. Lars Behrend München / Bayern E-Mail:
6. - 10. Platz
VMscope GmbH

Die VMscope GmbH entwickelt und vertreibt Lösungen im Bereich Virtueller Mikroskopie für Forschung, Lehre und Routine in medizinischen Einrichtungen und Industrie.
Mit der Virtuellen Mikroskopie lässt sich erstmals die Auswertung von Mikroskopbildern am PC sowohl lokal als auch über das Internet realisieren. Speziell in der Pathologie, bei der eine immens hohe Zahl von histologischen Schnitten untersucht werden muss, ist die Anwendung von hohem Interesse. Hierfür werden die Präparate in hoher Auflösung eingescannt und können dann – zum Teil automatisiert – dezentral am PC virtuell mikroskopiert werden.

Teammitglieder
Dipl.-Ing. Kai Saeger Dr. Peter Hufnagl Dr.-Ing. Karsten Schlüns Dr. med. Thomas Schrader Prof. Dr. Manfred Dietel
Kontaktperson
Dipl.-Ing. Kai Saeger Berlin E-Mail:
Gewinner der Konzeptphase

Venture Cup

Platzierung
Name
Beschreibung
Gewinner
alpha-Strahler gegen Knochenmetastasen

Das Team entwickelt spezifische radioaktive (alpha-Strahler) Mittel zur Behandlung von Knochenmetastasen. Das Medikament mit gezielter Aktivität, zeigt seine lokale Wirkung an den Knochenmetastasen bei geringen allgemeinen Nebenwirkungen.

Teammitglieder
Dr. Christoph Schindler Dr. Joachim Siegert
Kontaktperson
Dr. Christoph Schindler Dresden / Sachsen E-Mail:
Gewinner
Faserförmige diagnostische Mikrosonden

Das Team entwickelt haarfeine Meß-instrumente zur Detektion von oxidativem Streß in geschädigtem Nervengewebe. Einsatzbereiche sind die thrombolytische Schlaganfalltherapie, Hirndrainage und Hirnoperation, sowie die Kombination mit Sauerstoffsonden im Gehirn.

Teammitglieder
Dr. Siegbert Günther Dr. Christel Hanstein Dr. Stefan Hanstein
Kontaktperson
Dr. Siegbert Günther Lollar / Hessen E-Mail:
Gewinner
Galantos Pharma GmbH

Galantos Pharma entwickelt zur Anwendung bei der Alzheimer’schen Demenz neue und patentierfähige Abkömmlinge des bekannten pflanzlichen Arzneistoffes Galantamin, mit dem Ziel der höheren Penetration in das Gehirn und somit größere therapeutische Wirkung bei geringeren Nebenwirkungen.

Teammitglieder
Prof. Dr. Ulrich Jordis Prof. Dr. Alfred Maelicke
Kontaktperson
Prof. Dr. Ulrich Jordis Mainz / Rheinland Pfalz E-Mail:
Gewinner
JP anatronic

JP anatronic entwickelt neuartige automatisierte Geräte und Messverfahren auf der Grundlage innovativer pH-Messtechnik für die Anwendung in der chemischen, der pharmazeutischen Industrie und der Lebensmittelindustrie

Teammitglieder
Jens Pörksen Tim Steinhardt
Kontaktperson
Jens Pörksen Greifswald / Mecklenburg-Vorpommern E-Mail:
Gewinner
KLASTECH-Karpushko Laser Technologies GmbH

KLASTECH entwickelt, produziert und vertreibt diodengepumpte Festkörperlaser (DPSSL) mit in Hinsicht auf die Herstellungs-kosten einzigartigen Produkteigenschaften. Ziel der KLASTECH-Laser ist die Besetzung von signifikante Marktnischen , die für DPSSL bisher nicht zugänglich waren.

Teammitglieder
Bernd Fellerhoff Prof. Dr. Fedor Karpushko Dr. Peter Merz Ralf Rohmer
Kontaktperson
Bernd Fellerhoff Dortmund / NRW E-Mail:
Gewinner
m2p-labs GmbH

m2p-labs bietet ein neuartiges Gerät zum Hochdurchsatzscreening von Zellkulturen für die Bioprozessentwicklung an. Die modulare Plattformtechnologie der m2p-labs GmbH ermöglicht die Beseitigung des aktuell bestehenden Flaschenhalses bei der Wert- und Wirkstoffentwicklung. Dieses ermöglicht dem Kunden eine Vervielfältigung von Versuchskapazitäten bei geringem Platz- und Personalbedarf mit der Option zur vollständigen Automatisierung seiner Prozesse. Es erhöht die Geschwindigkeit zum Auffinden des idealen Zellmaterials für die biotechnologische Produktion bestimmter Materialien.

Teammitglieder
Mirko Hofmann Frank Kensy Carsten Müller
Kontaktperson
Mirko Hofmann Aachen E-Mail:
Gewinner
NanoAD Technologies

NanoAD Technologies entwickelt und fertigt in Zusammenarbeit mit industriellen Partnern aus den Bereichen Optik, Biotechnologie, Medizintechnik und Katalyse Nano-Systemoberflächen für neue innovative Produkte, die durch eine geschützte Technologie kosteneffizient und großflächig hergestellt werden können.

Teammitglieder
Stefan Graeter Prof. Joachim P. Spatz Michael Tobai
Kontaktperson
Stefan Graeter Stuttgart / Baden-Württemberg E-Mail:
Gewinner
Provecs GmbH & Co. KG

Provecs arbeitet im Bereich Pharma/Biotechnologie und entwickelt neuartige Immuntherapeutika für die Krebsbehandlung. Die präklinische und klinische Entwicklung, Zulassung und Vermarktung innovativer Therapeutika stehen im Mittelpunkt des Geschäftsmodells.
Gegründet am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf bereitet Provecs das erste Produkt „Immunalon“ auf den klinischen Einsatz vor. Immunalon mobilisiert die körpereigene Immunabwehr zur Zerstörung von Tumorzellen. In Ratten führte „Immunalon“ zur vollständigen Abstoßung von künstlich erzeugten Lebertumoren und deren Metastasen. Die Technologie eröffnet neue Chancen in weiten Bereichen bislang unheilbarer Krebserkrankungen. Daraus ergeben sich ein hohes Marktpotenzial und viel versprechende Wachstumschancen für das Unternehmen.

Teammitglieder
Dr. Hansjörg Forster Dr. Frank Schnieders
Kontaktperson
Dr. Hans-Jörg Forster Hamburg E-Mail:
Gewinner
PURinvent GmbH

PURinvent betreibt die Herstellung, Vermarktung und Weiterentwicklung eines neuartigen, weichen, umweltfreundlichen Polyurethan-Werkstoffs, der aus nahezu 50 % Wasser besteht. Das innovative Produkt ist kostengünstig, und durch seinen natürlichen Flammschutz einzigartig. Es findet breite Anwendung in verschiedenen technischen Bereichen.

Teammitglieder
Dr. rer. nat. Frauke Petry Sven Petry Renate Marquardt
Kontaktperson
Dr. Frauke Petry Weißenfelser Strasse 67 04229 Leipzig Tel: 0341-87096690
Gewinner
SpidTeX

SpidTeX entwickelt die biotechnologische Erzeugung von Spinnenseideproteinen und ermöglicht somit die kommerzielle Nutzung dieser einzigartigen Fasern. Diese Materialien lassen sich in Bezug ihrer Eigenschaften, wie Elastizität und Festigkeit optimieren.

Teammitglieder
Dr. Lin Marc Römer Dr. Thomas Scheibel Petra Nicklaus Kristina Spieß
Kontaktperson
Dr. Lin Marc Römer Garching / Bayern E-Mail:
Gewinner
TumorTec GmbH

TumorTec entwickelt, produziert und vertreibt Systeme zur Vorhersage der Chemosensitivität von Tumoren. Mit diesen Systemen erhält die angewandte Medizin die Möglichkeit, schon vor Beginn der Chemotherapie einfach und sicher die optimale individuelle Therapie zu ermitteln und so die Heilungs- und Überlebens-chancen von Krebspatienten signifikant zu erhöhen.

Teammitglieder
Dr. Alexander Beaucamp Tammo Heil Dr. Timo Schinköthe
Kontaktperson
Dr. Alexander Beaucamp Köln / NRW E-Mail:
Gewinner
VMscope GmbH
VMscope entwickelt und vertreibt Lösungen im Bereich Virtuelle Mikroskopie für Forschung, Lehre und Routine in med. Einrichtungen und Industrie. Mit virtueller Mikroskopie lässt sich erstmals die Auswertung von Mikroskopbildern am Computer, sowohl lokal als auch über das Internet, realisieren.
Teammitglieder
Dr. Peter Hufnagl Dipl-Ing. Kai Saeger Dr.-Ing. Karsten Schlüns Dr. med. Thomas Schrader
Kontaktperson
Dr. Peter Hufnagl Berlin E-Mail:
Gewinner der Ideenphase

Venture Cup

Platzierung
Name
Beschreibung

noch

Tage bis zum Einsendeschluss der

Businessplanphase