So viele Teilnehmer gab es noch nie: Das sind die Gewinner der Businessplanphase!

28. Juni 2021

Alle Themen
Businessplanphase

In Life Sciences und Chemie gewinnen Nephrolytix, RECTECH, GOETHE CVI, LIDROTEC, EpiBlock, InContAlert, NanoStruct, NEUREVO, PRAMOMOLECULAR und ProSion den Science4Life Venture Cup. Die Energie-Start-ups Airstier Technology, suena und innocept überzeugen die Jury des Science4Life Energy Cup.

Rekord! Mit 88 Einreichungen war die Science4Life Businessplanphase 2021 die erfolgreichste seit der Gründung vor 23 Jahren. Doch nicht nur das: Die Vorhaben, die die Start-ups dieses Jahr vorgestellt haben, haben die Science4Life Expertenjury ganz besonders überrascht. Denn die Teams haben sich intensiv mit den Herausforderungen unserer Gesellschaft auseinandergesetzt und innovative Geschäftsmodelle entwickelt, die unter anderem demographischen Wandel, Gesundheit und Klimaschutz adressieren. Die Gewinner des Science4Life Venture Cup heißen dieses Jahr: Nephrolytix. Beim Science4Life Energy Cup, der vom Land Hessen und Viessmann gesponsert wird, hat das Team der Airstier Technology GmbH abgeräumt.

Digital Health war beim Science4Life Venture Cup besonders stark vertreten

Die Digitalisierung nimmt insbesondere im Bereich Life Sciences einen immer wichtigeren Stellenwert ein. Das zeigt sich auch in den Einreichungen – denn der Bereich Digital Health war am stärksten vertreten. Den ersten Platz des Science4Life Venture Cup sicherte sich Nephrolytix. Das Start-up aus Berlin entwickelt einen IVD-Test und eine digitale Plattform für das Nierenfunktionsmanagement. Mit unterschiedlichen Produktmodulen sollen aktue, mittel- und langfristige Nierenerkrankungen erkannt, vorhergesagt und verhindert werden. Platz 2 ging an RECTECH aus Dresden. RECTECH entwickelt Designer-Rekombinasen, die als Miniaturwerkzeuge Gendefekte hochpräzise korrigieren können. Damit eröffnet das Team neue Möglichkeiten, neuartige Heilungstherapien durch sichere und effiziente Genomchirurgie zu etablieren. GOETHE CVI aus Frankfurt am Main holte sich mit ihrer AI-gestützten, integrierten Softwarelösung Platz 3. Mit ihr kann der gesamte Prozess von Herzuntersuchungen von der Bildgebung über die Auswertung bis zur Befundung automatisiert werden. Damit wird die Untersuchung einfach, schnell und kann flächendeckend angeboten werden. Es folgt die LIDROTEC GmbH auf Platz 4: Das Start-up aus Bochum entwickelt und vertreibt eine Laserbearbeitungsanlage zur Vereinzelung von Mikrochips. Der kontrollierte Einsatz von Flüssigkeiten ist dabei einzigartig. Das Verfahren bietet ausgezeichnete Schnittqualitäten ohne Verunreinigungen und Kunden profitieren von signifikanten Kosten- und Ressourcheneinsparungen in der Halbleiterproduktion. EpiBlock aus Berlin entwickelt einen Genvektor, der epileptische Anfälle am Ort der Entstehung verhindern kann. Die schonende Einmaltherapie wirkt lokal begrenzt und verspricht dauerhafte Anfallsfreiheit für Patienten mit fokaler Epilepsie, bei denen bisherige Therapien regelmäßig versagen. Damit sicherte sich das Team Platz 5 des Science4Life Venture Cup.

Die Plätze sechs bis zehn konnten sich InContAlert, die NanoStruct GmbH, die NEUREVO GmbH, PRAMOMOLECULAR und die ProSion GmbH sichern. InContAlert aus Bayreuth entwickelt ein Wearable, das Inkontinenzpatienten vor Erreichen eines kritischen Füllstands der Harnblase diskret warnt und damit unkontrolliertem Urinverlust vorbeugt. Die NanoStruct GmbH aus Würzburg stellt Biosensoren aus metallischen Nanostrukturen her – sie erkennen selbst kleinste Rückstande bestimmter Substanzen und sind dabei verlässlicher als bisherige Lösungen auf dem Markt. Das Team der NEUREVO GmbH aus München möchte Patienten mit ihrem Produkt bessere Therapiemöglichkeiten gegen schwerwiegende neurodegenerative Krankheiten wie ALS, Schlaganfall oder Parkinson bieten. PRAMOMOLECULAR aus Berlin entwickelt eine hochinnovative Klasse an Medikamenten, die krankheitsverursachende Proteine, z.B. Krebsproteine, in Lunge und Bauchspeicheldrüse effizient zum Schweigen bringen können. Patienten können so wirksame und gut verträgliche Therapeutika angeboten werden. Die ProSion GmbH aus Köln möchte es pharmazeutischen Unternehmen und akademischen Einrichtungen ermöglichen, systematisch Medikamente gegen schwer zu behandelnde Krankheiten zu entwickeln. Dazu bietet das Start-up eine Plattform für innovative pharmazeutische Bausteine, die effektiv zu potenziellen Medikamenten zusammengesetzt werden können.

Klima- und Mobilitätswende sind Trendthemen beim Science4Life Energy Cup

Beim Science4Life Energy Cup überzeugten die Gewinner mit durchdachten Lösungen im Bereich Elektromobilität und Ladeinfrastruktur. Platz 1 sicherte sich die Airstier Technology GmbH aus Hannover. Das Team entwickelt einen disruptiven Elektromotor und verbindet Motortechnik und Leistungselektronik mit einer algorithmenoptimierten digitalen Steuerung. Der bei E-Motoren üblichen Effizienz-Sweetspot wird durch die Technologie aufgelöst, was eine Energieersparnis von bis zu 50 Prozent ermöglicht. Mit ihrer Optimierungssoftware suena opt, belegt die suena GmbH aus Hamburg Platz 2. Die Software ermöglicht es, Großbatterien für mehrere Anwendungen zu nutzen und damit auf verschiedenen Märkten zu agieren. Dies hilft den Energieversorgern, flexibel auf die Marktsynamik zu reagieren und die Einbindung von erneuerbaren Energien zu erleichtern. Platz 3 ging an innocept aus Frankfurt am Main. Das Team möchte den stark stockenden Ausbau der Ladeinfrastruktur schnell und kostengünstig vorantreiben. Das intelligent gesteuerte Sharing von gewerblichen und privaten Ladesäulen ermöglicht dem Markt, bestehendes Potenzial optimal zu nutzen und dadurch hohe Investitionssummen zu sparen

Neue Runde startet am 1. September 2021

Du hast eine Geschäftsidee und möchtest dein eigenes Business im Bereich Life Science, Chemie und Energie starten? Die neue Wettbewerbsrunde von Science4Life startet am 1. September 2021. Der Businessplan-Wettbewerb gliedert sich in drei Phasen: Ideen-, Konzept- und Businessplanphase. Du kannst dich für alle drei oder für einzelne Phasen bewerben.

Beitrag teilen

Ähnliche Artikel

06.09.2021

Artikel lesen

Wie Künstliche Intelligenz unsere Zukunft verändern kann – Ein Blick auf KI Start-ups, die neue Wege gehen

Die digitale Evolution schreitet mit immer größer werdenden Schritten voran. Technologien, die gestern noch als „Spielereien“ abgestempelt wurden, sind heute...

Alle Themen
Alumni

26.08.2021

Artikel lesen

Die Ideenphase von Science4Life

Science4Life richtet jährlich den bundesweit größten und wichtigsten Businessplan-Wettbewerb für die Branchen Life Sciences, Chemie und Energie aus. Die Gründerinitiative...

Alle Themen
Ideenphase

05.08.2021

Artikel lesen

Interview mit Dr. Joerg Traub: „Nicht die Finanzierung ist der Erfolg, sondern zufriedene Nutzer.“

Erklären Sie uns doch bitte kurz Ihr Geschäftsmodell. Die intraoperative Bildgebung von SurgicEye war ein Gerät, das einmal gekauft wurde...

Alle Themen
Experten

noch

Tage bis zum Einsendeschluss der

Ideenphase